backroadclubcom--article-2793-1.jpeg

Haselrodeo

„just a teenage Dirtberg“

Gefunden haben wir uns gegenseitig weil wir denselben Nachnamen haben. Rodeo. Wir sind allerdings weder verwandt noch verschwägert. Das allerdings könnte sich noch ändern.

Aber mal alles der Reihe nach!

Wer wen gefunden hat wissen wir nicht mehr. Der Lutz – einer der Leute hinter dem Haselrodeo – und ich haben uns während des Deutschland-Rodeos spontan in Hamburg auf ein Bierchen getroffen. Und wie das manchmal so ist, war es so etwas wie Liebe auf den ersten Blick. Wir haben eigentlich von Anfang an nicht von unseren eigenen Veranstaltungen geschwärmt, sondern vom Ausblick auf die Veranstaltung des jeweils anderen.


Der einleitende Text auf  haselrodeo-motorrad-rallye.de  lautet folgendermaßen

„Ein paar motorradbegeisterte Dorfkinder laden also ihre Freunde und Interessierte ein, um gemeinsam im Dreck zu spielen. Abends etwas Mucke und damit keiner zum Abendessen nach Hause muss, könnt Ihr gleich da bleiben.
Der Grill wird angeschmissen, die Boxen werden aufgedreht und am besten baut ihr schon mal euer Zelt auf, damit ihr nicht wieder draussen schlafen müsst…


Das klang uns irgendwie vertraut.

backroadclubcom--article-2797-0.jpeg

Jörg M. Krause ©

Rodeo meets Rodeo

Worauf also warten? Vom Pothole Rodeo Österreich ging es mit einer kleinen Verschnaufpause weiter. 1.000km mit dem Motorrad huckepack auf dem Weg nach Ibbenbüren. Dass ich dort auf 5 weitere Europe Africa Rodeoisten gestossen bin, war natürlich das Salz in der Suppe bzw. der Schotter unter dem Gummi.

Am fahrfreien Freitag wurden die Fahrer (coronabedingt waren keine Zuseher erlaubt) mit Startnummern, coolen Cross-Shirts und selbstgebrautem Bier ausgestattet. Von letzterem gab es sogar mehrere.

It's a rallye, not a race

Der Samstag begann gleich gemütlich wie der Freitag endete – nur halt ohne Bier. Dafür mit einem Frühstück und selbstgebackenem Kuchen. In 4 Gruppen ging es in 3 verschiedene Steinbrüche und auf eine Kindercross Strecke. Wenn du nun schmunzeln musst, dann sei dir gesagt, dass letztere nicht für Kindergeburtstage geeignet ist! Jedenfalls war es das perfekte Terrain um einmal auszuprobieren wie sich unsere Bikes in Afrika anfühlen werden.

Mein Glück in der Gruppe mit hohem Frauenanteil zu starten hat sich leider als Genickschuss entpuppt. Nach 3 Runden hinterherhetzen hab ich mir schwer getan meinem Körper ein lockeres lächeln hervorzuringen.

Allerdings kann ich zu meiner Verteidigung verkünden, dass Nadine den Preis für die ambitionierteste Fahrweise gewonnen hat. Ich hab sie unterstützt indem ich ihr immer den Rücken freigehalten habe, bis sie wieder von eben dort gekommen ist.

backroadclubcom--article-2795-0.jpeg

Jörg M. Krause ©


  Link zum Haselrodeo

dirty talking

Eines hat das Rodeo gezeigt. Man kann riesigen Spaß in der Gruppe mit einem Maximum an Freiheit verbinden. Die unterschiedlichsten Fahrer-Level auf der Strecke haben genauso gut harmoniert wie der grosse Altersunterschied am Lagerfeuer.

So ging das Rennen - ohne Wertung für den schnellsten Fahrer - zu Ende. Die anschließende Feier hat angeblich bis in die Morgenstunden angedauert.
So long… wir sehen uns wieder! Einige in Afrika, andere beim nächsten Haslrodeo. Getreu dem Motto: „when strangers become friends and friends become family“

Meine hohen Erwartungen wurden weit übertroffen und ich verleihe 10 von 10 Punkten für die sympathischste Veranstaltung in diesem Universum! Dank geht raus an alle die das möglich gemacht haben, mit der Bitte „bleibt so wie ihr seid“.

Wir waren dabei

Europe Afrika Rodeo Team

uwe-auf-der-africa-transalp

Jörg M. Krause ©


Europe Africa Rodeo

Uwe wird in Afrika mit seiner Transalp an den Start gehen und hat sich dazu entschlossen, sein neu lackiertes Rallyegefährt gleich einmal ordentlich in den Sand zu setzen. Jetzt passt der Style auch wieder.
Aus Berlin angereist kamen Silke und Jennifer. Hätte es einen Preis für "Ride in Style" gegeben, hätten wir die beiden Ladys am Treppchen ganz oben nebeneinander gesehen. 
Mit der Pothole Rodeo erprobten Lotte und Nadine war ein weiteres "Teilnehmer und sympathisanten Team" vertreten. Die Kategorie "Best Motocorosser / in" gab es und den nahm Nadine mit nach Hause.
Am Abend ist dann auch noch Enrico mit seiner Dominator zu uns gestossen. Lagerfeuerromantik kam auf, als wir über unsere Pläne zum EAR2021 gesprochen haben.

Wenn sich der Lutz nun bald anmeldet und uns Janine - 1. Preis für "Materialvernichter" und Pothole Rodeo erprobt - glaubt, dass sie das schafft, dann muss sich nur John noch einen Ruck geben und die anderen vom Abenteuer gebeutelten Schotterenthusiasten. Spätestens dann gilt die Ehe als vollzogen und wir werden beim kommenden Rodeo vielleicht schon für den übernächsten Kontinent üben.
backroadclubcom--article-2808-0.jpeg

Back2Dreck

HASELRODEO 2021


I've got two tickets to Hasel Rodeo, baby

Come with me Friday, don't say maybe

I'm just a teenage dirtbag, baby like you

 

Der Termin für das kommende Jahr steht auch schon fest: Es wird der 28. August 2021 sein

backroadclubcom--article-2809-0.jpeg


Logo

  • Sprache / Language