Nächtigungsempfehlungen

Ab März findest du hier alle Empfehlungen. 

Folgendes haben wir für dich vorab.....


Unsere Empfehlungen sind Orientierungshilfen. Fühlt euch frei, euch selbst ein wenig umzusehen und bleibt vor allem flexibel und spontan, denn es ist ein...

...Abenteuer!

Ihr habt eine Panne und müsst bis spät in die Nacht fahren? Euch gefällt es an einem Ort so gut, dass ihr lieber morgens früher losfährt Richtung Checkpoint? Genau aus diesen Gründen (und noch 100 anderen, die eintreffen können) empfehlen wir euch, nicht im Vorhinein alles zu buchen, sondern erst unterwegs. Wenn ihr euch voll und ganz auf das Abenteuer einlasst wollt, dann ist Campen sowieso die beste Option!

Etappenziel

Die Nächtigungsempfehlungen sind immer um das Etappenziel angesiedelt. Der Checkpoint ist meist am Morgen angesetzt, dadurch habt ihr eine ganze Nacht Puffer, wenn ihr ein Problem lösen müsst.

Checkpoints

Die Checkpoints selbst werden hier nicht verraten. Diese sind auch nicht immer unmittelbar beim Etappenziel. Die Infos zum nächsten Checkpoint bekommt ihr immer beim Checkpoint davor.

Zelten / Camping

Auch wenn ihr generell Hotel-Schläfer seid (wir haben alle Stopps so gewählt haben, dass ausreichend Unterkünfte vorhanden sind), empfehlen wir euch ein Zelt, Schlafsack und Liegematte mitzunehmen. Man weiß nie, wo man liegen bleibt und auch wenn ihr keine Camper seid, überkommt euch vielleicht doch die Lust auf ein Freilufthotel oder ein anderes Team braucht dringend eine Schlafstelle.

Wild-Camping

Das Wild-Campen ist in Österreich nicht erlaubt.

Camping- & Hotelempfehlungen der einzelnen Etappen folgen. 


Logo

  • Sprache / Language