backroadclubcom--article-2001-0.jpeg

Pothole Stories #1001

Balkanbruder

backroadclubcom--article-2009-0.jpeg

Albanien. Tirana. Hitze.

Klima hat unser 94er Passat keine. Nie gehabt! Wir fahren den Boulevard entlang zur der in den 80ern erbaute „Pyramide von Tirana“.

Wir parken mit den Augen immer auf die Pyramide gerichtet. Martin zwängt sich mit seinem Passat in eine halbe Parklücke, doch das darf man auch in Tirana nicht. Aber da drüben zeigt uns der Parkwächter eine andere Parklücke. Eine Ganze. Retourgang rein, Gaspedal durch und…. Bämmmm! Es kracht. Martin hat den Audi A6 übersehen.

Edi

Edi – so heißt der Besitzer der Nobelkarosse – ein Hüne von einem Albaner, bäumt sich vor uns auf „don’t you motherfucker have a mirror!?!?!“. Doch. Klar haben wir Spiegel, aber… jegliche Erklärung wäre an dieser Stelle sinnlos. Ich erkläre ihm ruhig, dass wir ja eh versichert sind. Nein. Er will das mit dem Spiegel klären. Ich kann uns nur entschuldigen.

Irgendwann beginnen die Verhandlungen. Er meint Cash wäre auch OK. Kotflügel und Stoßstange richten und lackieren? Da müssten wir vermutlich 5 Pothole Autos hierlassen. Nein. Dann doch lieber das mit der Versicherung? Nein. Nicht. Ich frage zögerlich was es denn kosten würde, wenn wir in Euro bezahlen. Edi schaut auf sein Auto, dann auf mich; „100 Euro“ ist die knappe Antwort. 100 Euro? Ich frage nach „HOW much?“. Edi schaut nochmal und meint „vielleicht auch nur 80“. Meine Mundwinkel ziehen sich nach oben.
backroadclubcom--article-2019-0.jpeg
backroadclubcom--article-2023-0.jpeg

3 Dinge

3 Dinge haben Potholer nie: Zeit, Geld und Klimaanlage. Natürlich willige ich in diesem Fall sofort ein, da wir es ja wirklich eilig haben um den Charity Checkpoint noch zu erreichen. Ich mach Edi ein Angebot: 120 Euro und wir fahren in 5 min weiter. Edi schlägt ein!

Am Weg zum Kopieren unserer Dokumente erzähl ich Edi was wir hier so machen und dass wir nun auf dem Weg zu einem Kinderheim sind, weil dies Teil unserer Mission ist: Spenden für albanische Kinder! Edi’s Augen werden grösser. Fasst so wie beim ersten Mal. Dann erklärt er mir „I’m a rich kid and I don’t care about money! If you care about our kids, you don’t have to pay anything”
backroadclubcom--article-2021-0.jpeg

Wie jetzt? Echt?

Ja echt! Edi geht es nicht um Kohle, davon hat er genug. Er ist so begeistert von unserem Projekt, dass wir nichts zahlen müssen. Am Ende einigen wir uns darauf, dass wir die € 120,- zusätzlich Spenden. Die Mittagshitze und die hitzigen Diskussionen haben uns alle zugesetzt und Edi möchte uns auf ein Bier einladen.
Ab heute haben wir einen neuen Bruder. Balkanbruder.

Lass uns auch deine POTHOLE-STORY hören!

Schick uns einfach ein Mail (hello@backroadclub.com)
Und keine Sorge, wir lesen nochmal drüber, bessern Tippfehler aus soweit wir können und bringen es in Form.
Hast du auch Bilder zu deiner Geschichte? Dann her damit!


Logo

  • Sprache / Language